Heizkosten sparen mit einem Energiesparregler

Der nächste Winter kommt bestimmt und mit diesem Artikel möchte ich einen tollen Tipp geben, wie man in dieser kalten Jahreszeit ordentlich Heizenergie und damit Kosten sparen kann: Mit einem Energiesparregler!

Was ist ein Energiesparregler?

Dabei handelt es sich um ein kleines Gerät, welches anstelle des normalen Reglers an einem Heizkörper montiert wird. Mittels eines kleinen Elektromotors und einem Thermometers regelt der Energiesparregler jetzt automatisch den Heizkörper, so dass immer die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird. Mittels einer integrierten Zeitschaltuhr können Sie verschiedene Heizzeiten festlegen, so dass zum Beispiel die Raumtempertur automatisch abgesenkt wird, wenn Sie zur Arbeit fahren und erst wieder geheizt wird, kurz bevor Sie wieder nach Hause kommen.

Welche Funktionen sollte ein Energiesparregler haben

Es sollten mindestens 3-4 Heizzeiten pro Tag einstellbar sein, am besten noch unterschiedliche Zeiten für unterschiedliche Wochentage, da man am Wochenende ja oft mehr zu Hause ist als unter der Woche.

Die Energiesparregler funktionieren meist mit Batterien, hier sollte gewährleistet sein, dass diese zum einen recht lange halten und zum anderen, dass das Gerät nicht seine Programmierung vergisst, wenn die Batterien gewechselt werden.

Wenn man einmal das Fenster zum Lüften öffnet, dann sollte der Energiesparregler den Heizkörper komplett ausschalten, den Temperatursturz durch das Lüften also selbst erkennen.

Energiesparregler sind ähnlich zu programmieren wie eine Zeitschaltuhr, mitunter also etwas knifflig. Ein großes Display, eine logische Tastenbelegung und eine gute Anleitung mit Bildern sind also sehr von Vorteil.

Wie viel kann man mit einem Energiesparregler sparen?

Das ist natürlich eine Frage, die man nicht pauschal beantworten kann, weil jeder Mensch ein unterschiedliches Heizverhalten hat. Aber durch die Automatisierung der Thermostaten kann im Schnitt bei den Heizkosten eine Ersparnis von 30% erreicht werden.

24.6.13 13:18

Letzte Einträge: So kann man Strom im Haushalt sparen

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen